Frieden und Liebe kultivieren – geführte Meditation

In Zeiten wie diesen voller beunruhigenden Ereignissen, Bedrohung und Gewalt ist es umso wichtiger, friedvolle und liebevolle Zustände zu kultivieren.

1. Weil Du dadurch Deinen Verstand auf das ausrichtest, was Du Dir für Dich selbst und Deine Liebsten statt Bedrohung, Gewalt und Krieg wünschst.

2. Weil sich der Nutzen sofort im Hier und Jetzt zeigt. Dein Körper kann besser entspannen und regenerieren und Dein Verstand kommt in Verbindung mit positiven Inhalten. Dies wirkt sich wiederum positiv auf Deine Gefühlslage aus.

3. Weil Du mit Deinem gegenwärtigen Körper-Geist-Zustand auf die Welt einwirkst.
Die Philosophie der Maya sagt aus, dass alles, was wir in unserer Innenwelt finden, wir auch im Außen finden. Und natürlich auch umgekehrt. Beides wirkt aufeinander ein. Wir als Individuum und als ein Teil von verschiedenen Gemeinschaften, wie zum Beispiel Familien, Organisationen und Kulturen sind Mit-Schöpfer unserer Realitäten.

Deshalb möchte ich Dir in dieser Meditation zeigen, wie Du in Dir einen Bewusstseinszustand aufrufen kannst, indem Du Dich ruhig, kraftvoll und verbunden fühlst. Fähig Dein Herz für Dich selbst und andere Menschen zu öffnen,
um Liebe und Frieden in die Welt auszustrahlen.

Von Ute Steiger
Kontakt: www.ute-steiger.de

Zurück

Loslassen, entspannen und auftanken – geführte Kurzmeditation

Nächster Beitrag

Trost und Halt finden bei Rückschlägen und Frustration Version 2 – geführte Meditation

  1. Brigitta Joost

    Vielen Dank Eine sehr liebevolle Meditation, die mir gut getan hatWundervoll

  2. Petra Wiehemeier

    Ich mag Ihre Meditationen sehr gerne. Leider konnte ich diese aus technischen Gründen nicht ganz anhören.
    LG

  3. Erika Hensellek

    Hallo Ute,
    vielen Dank für deine einfühlsamen Worte und sehr schönen Meditation. Sie hat mein Herz berührt. Auch ich wünsche dir alles Liebe und Gute…
    Herzliche Grüße aus Köln
    Erika Hensellek

  4. Dagmar Lang

    ❤️Dank für die so liebevolle Meditation liebe Ute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén